Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui | MonoDrama

Bertolt Brecht zeichnet in „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ den Weg eines kleinen Ganoven an die Spitze der Chigagoer Mafia nach. Eine Parabel auf die Machtergreifung Adolf Hitlers.

MonoDrama katapultiert das epische Theater Brechts ins 21. Jahrhundert und interpretiert den B├╝hnenstoff als Mockumentary. Die Kamera begleitet Arturo Ui – verk├Ârpert von Daniel Zillmann – in seinem Alltag: Die Karriere in Chicago ist vorbei, Arturo Ui hat sich in die deutsche Provinz zur├╝ckgezogen, denn hier lassen sich seine Anh├Ąnger am besten rekrutieren. Seine wichtigste Waffe dabei ist das Internet. Mit Verschw├Ârungstheorien und Fake News versucht er das Gemeinwesen zu manipulieren. Arturo Ui ist ein rechter Troll, aggressiv, egoman und zerst├Ârerisch. Und seine Anh├Ąngerschaft w├Ąchst und w├Ąchst.

___________________________

MonoDrama zeigt die Klassiker der Theaterliteratur in weniger als zehn Minuten, gespielt von nur einer Schauspielerin oder einem Schauspieler. Das St├╝ck wird radikal gek├╝rzt, jedoch nicht mit dem Ziel, die Handlung nachzuerz├Ąhlen, sondern vielmehr, um eine zentrale Aussage, die f├╝r uns heute relevante Essenz, daraus zu destillieren. Was macht diese St├╝cke aus und vor allem, was macht sie bis heute so bedeutsam? MonoDrama – der direkte, experimentelle Theatergenuss.

MonoDrama wird produziert im Auftrag von zdf.kultur, das digitale Kulturangebot des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Alle Folgen gibt’s in der ZDF Mediathek

Sag uns deine Meinung: