DISSLIKE – heute vorgetragen von: ANTILOPEN GANG

„Sehr unschön, dass die Toten Hosen, diese Inhalte für verbreitungswürdig halten“ – Seid Ihr uns dann auch böse, nur weil wir heute die „Nippelunterhemden“ und „Jutebeutel-Träger“ Antilopen Gang im #DISSLIKE-Studio sitzen haben? Auch wenn sie „mal anders rappen sollten, zum Beispiel besser“ – jetzt so kurz vor Weihnachten haben wir uns doch alle lieb oder? Gibt auch ein Nacktfoto.

LIEDER, MENSCHEN, EMOTIONEN – WILLKOMMEN ZUR DISSLIKE RAP-EDITION!

Vom überambitionierten Hobbykritiker bis hin zu liebestollen Groupies: Zwischen Star und Fan steht heute kein Bodyguard mehr. Ein Klick reicht, um das digitale Ego des Künstlers der kontrollierten Inszenierung zu entreißen. Oft fragt man sich sogar, welche Leistung eigentlich die kreativere ist – die Kommentarpoesie der Fans oder der kommerzielle Output der Stars?

Für DISSLIKE konfrontieren wir wöchentlich einen Prominenten mit den schönsten Perlen aus der eigenen Kommentar-Sammlung. Schonungslos recherchiert und brutal vor den Latz geknallt, ganz ohne dass der PR-Manager daneben steht. Wem schon das Wasser in den Augen steht und wer den Diss souverän wegsteckt, seht ihr ab jetzt auf Hyperbole.

MADNESS? THIS IS YOUTUBE!

Sag uns deine Meinung: