DISSLIKE – heute vorgetragen von: MANUELLSEN

Aha. 726 Grad hat unser Studio also? Kein Wunder, denn „Schwabbel“ Manuellsen f├╝llt es! Ob er sich jetzt wirklich „die Birne weggekifft“ hat oder einfach nur so „total irre ist“ ist schwer zu sagen. Aber so lange er mit seiner Stimme nicht nur Omas begl├╝ckt und „H├Âschen n├Ąsst“, sondern auch kleinen Gangstern „die Kraft gibt, den Hauptschulabschluss zu schaffen“ kann er von uns aus ruhig so weiter machen.

LIEDER, MENSCHEN, EMOTIONEN – WILLKOMMEN ZUR DISSLIKE RAPEDITION!

Vom ├╝berambitionierten Hobbykritiker bis hin zu liebestollen Groupies: Zwischen Star und Fan steht heute kein Bodyguard mehr. Ein Klick reicht, um das digitale Ego des K├╝nstlers der kontrollierten Inszenierung zu entrei├čen. Oft fragt man sich sogar, welche Leistung eigentlich die kreativere ist – die Kommentarpoesie der Fans oder der kommerzielle Output der Stars?

F├╝r DISSLIKE konfrontieren wir w├Âchentlich einen Prominenten mit den sch├Ânsten Perlen aus der eigenen Kommentar-Sammlung. Schonungslos recherchiert und brutal vor den Latz geknallt, ganz ohne dass der PR-Manager daneben steht. Wem schon das Wasser in den Augen steht und wer den Diss souver├Ąn wegsteckt, seht ihr ab jetzt auf Hyperbole.

MADNESS? THIS IS YOUTUBE!

Sag uns deine Meinung:

1 Comment

  • Antworten Oktober 25, 2017

    KNX

    ich kenn dich zwar nichtXD find dich aber lustig XD sag mal fickmaul

Leave a Reply