Eine stimme – Mellow Mark

EINE STIMME mit Mellow Mark! Seine Texte thematisieren die ungerechte Verteilung von Reichtum, seine Lieder haben einen globalen Grundgedanken, er reist mit seiner Band um die halbe Welt. Der Rap-, Reggae- und Soul-Liebhaber erzählt uns im Interview, wie er als Musiker, aber auch als Privatperson seine persönliche Außen- und Innenpolitik betreibt.

Mellow Mark sieht sich selbst zwar nicht als Weltretter, aber als Mensch, der versucht Ans√§tze zu finden, bei denen er pers√∂nlich etwas beitragen kann: Die unmittelbare Umgebung wahrnehmen und wert sch√§tzen, bewusst leben, kleine Dinge bewegen. So unterst√ľtzt Mellow Mark nicht nur Projekte wie Viva Con Aqua oder die Trinkwasserversorgung in Entwicklungsl√§ndern, sondern testet auch auf seinem Bauernhof in Beelitz wie Politik im kleinen Kosmos funktioniert.

Warum Mellow Mark w√§hlen gegangen ist? „Wenn du nicht gehst, gibst du den Rechten eine Stimme mehr“. Das war seine Taktik: Auf das Herz h√∂ren und mit dem Verstand pr√ľfen. Wie trefft Ihr Eure politischen Entscheidungen?

Sag uns deine Meinung: