FRAG EINEN PÄDOPHILEN (Teil 2) 4/6: Schaust Du kinderpornographische Comics?

Pädophilie – die sexuelle Neigung ist gerade durch den Fall Edathy überall in den Schlagzeilen. Doch was bedeutet es eigentlich für die Betroffenen selber pädophil zu sein? Sind alle Pädophilen automatisch Kinderschänder?

Wir haben einen Pädophilen gefragt, der weder die physische und psychische Gewalt gegenüber Kindern für Kinderpornos durch seinen Konsum unterstützt, noch je selber ein Kind missbraucht hat. Er tut alles dafür kein Täter zu werden und hat sich deswegen schon in jungen Jahren freiwillig therapeutische Hilfe gesucht. Um diesem sensiblen Thema in unserem kurzen Format FRAG EIN KLISCHEE gerecht zu werden, gibt es dieses Mal keine Einzelvideos, sondern alle 7 Fragen zusammen hier: http://bit.ly/1higR7S

Dass wir Euch einen Einblick in dieses Thema verschaffen konnten verdanken wir der Charité und dem Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“, das pädophilen Männern ein kostenloses Therapieangebot unter Schweigepflicht bietet, damit die Betroffenen lernen, dass ihre Fantasien nicht zu Taten werden dürfen und sie mit ihrer sexuellen Präferenz leben können, ohne Kinder zu schädigen. Infos über das Präventionsnetzwerk und zum Thema Pädophilie findet Ihr unter: www.kein-taeter-werden.de

Sag uns deine Meinung: