Germania | Nina Kharytonova

Geboren in Riga, kam Nina Kharytonova 1993 von der Krim nach Deutschland. Weil ihre Mutter in Berlin ein neues Leben beginnen wollte, musste sie quasi ĂŒber Nacht alles Vertraute in Russland zurĂŒcklassen. Das machte der Schmuckdesignerin den Anfang in der neuen Heimat nicht einfach: Von der russischen Kultur geprĂ€gt, fĂŒhlte sie sich in ihrer Jugend oft falsch verstanden. WofĂŒr sie Deutschland heute trotzdem dankbar ist und warum sie sich als WeltbĂŒrgerin sieht, erzĂ€hlt Nina bei Germania.

Sag uns deine Meinung: