Germania | Tamika Campbell

Vor einigen Wochen haben wir die aktuelle Folge fĂŒr GERMANIA auf einem Berliner Weihnachtsmarkt gedreht. Nach den Ereignissen vom Montag Abend haben wir lange ĂŒberlegt, ob wir die Folge veröffentlichen und uns letztendlich dafĂŒr entschieden: „Meinen Hass bekommt ihr nicht!“ Das schrieb der französische Journalist Antoine Leiris, der beim Anschlag in Paris seine Frau verlor. Es kann auch eine Antwort auf den Vorfall am Breitscheidplatz sein. Unser Format GERMANIA steht vor allem fĂŒr eines: Eine weltoffene, tolerante Gesellschaft.

Tamika Campell kam vor 22 Jahre nach Deutschland. Warum sie 300 Rollen Toilettenpapier mit nach Deutschland brachte und wie sie die Deutschen in der Weihnachtszeit wahrnimmt, erzÀhlt die Amerikanerin in einer neuen Folge Germania.

____

»Germania« zeichnet ein aktuelles Portrait von Deutschland – und das durch die Augen von Menschen, die nicht hier geboren sind. LĂ€ngst in Deutschland angekommene Migranten sprechen ĂŒber deutsche Eigenheiten und Marotten. Das kann mal lustig und mal ernst sein und wird von den Machern hinter »Frag ein Klischee« produziert.

Und das sagen die Macher
Im Fokus steht nicht eine FlĂŒchtlingsdebatte, sondern der Fakt, dass Deutschland lĂ€ngst ein Einwanderungsland ist und wir schon lange in einer multikulturellen Gesellschaft leben.

Mehr Bilder von unseren Protagonisten und den Orten, die sie bewegen, gibts auf INSTAGRAM: @germaniaofficial

Sag uns deine Meinung: