Wie schenke ich nichts und steh trotzdem nicht als Arschloch da? | Tourettikette Weihnachtsspecial

Rassistische Verwandte, eine Jahresdosis Zucker in drei Tagen und dicke Kullertränen bei falschen Geschenken: Weihnachten ist ein  Tretminenfeld für Benimm-Fauxpas in Familie. Klar, wen die funk-Kollegen da um Rat bitten, bevor sie sich auf zu ihren Liebsten machen: Bijan Kaffenberger – Lifestyle-Guru und Teilzeitberater des Weihnachtsmannes. Die erste Frage kommt von den Kollegen vom Bohemian Browser Ballett:

„Man kennt das ja aus dem Familienkreis, dass es immer wieder heißt: „Wir schenken uns nichts, die Kinder sollen alles bekommen!“ ABER dann wird ja doch wieder was geschenkt und dann steht man scheiße da, wenn man selber nichts hat, bzw. alle sagen dann, warum ziehen wir es nicht mal durch? Wie kann man also endlich mal diesen Kreis brechen, dass sich endlich mal wirklich nichts geschenkt wird?”
___

Die moderne Welt ist kompliziert geworden. Eine falsche Entscheidung und das Schicksal als sozialer Außenseiter ist besiegelt. Was tun, wenn man die eigene Freundin auf Tinder entdeckt, dem Chef in der Sauna begegnet oder der Mitbewohner ununterbrochen unangenehm lauten Sex hat? Einer hat die Antworten auf all die brisanten Fragen, die euch beschäftigen: Bijan Kaffenberger, der Experte für Etikette, Stil und Benimmregeln mit Tourette-Syndrom.

Hol dir deinen ganz persönlichen Rat von Bijan ein. Kommentier einfach unter dieses Video oder schreib uns eine Nachricht auf facebook.com/tourettikette

Sag uns deine Meinung: